Social Media Measurement: 13 Wahrheiten über die Erfolgsmessung von Social Media

Wie lässt sich der Erfolg von Social Media messen? Diese Frage gehört üblicherweise zum Standardprozedere vor der Umsetzung von Social Media Strategien in Unternehmen. Die Social Media Expertin Amber Naslund, die unter anderem für das Social Media Monitoring Unternehmen Radian6 arbeitet, hat dazu eine Liste mit 13 Wahrheiten über die Erfolgsmessung von Social Media erstellt, die den Entscheidern in den Unternehmen die Angst vor dieser Frage nehmen könnten.

Natürlich ist die Erfolgsmessung von Social Media Aktivitäten nicht ganz einfach, aber sie ist eben auch nicht immer wirklich wichtig: 

  1. Wer auch sonst nichts misst, sollte die Social Media Erfolgsmessung nicht zum Problem machen.
  2. Erfolgsmessung ist nicht das Ziel.
  3. Das Messen der Aktivitäten ist nicht so wichtig wie das Messen der Ergebnisse.
  4. Messgrößen werden von den Zielen bestimmt.
  5. Ursachen und Korrelationen sind unterschiedliche Dinge.
  6. Die Analyse ist der schwierige Part, nicht das Messen.
  7. Nicht alle Messgrößen lassen sich standardisieren.
  8. Die Reports sind nicht das Ende, sondern erst der Anfang.
  9. Erfolgsmessung muss nicht kompliziert sein, um effektiv zu sein.
  10. Die Erfolgsmessung ist ein permanenter Anpassungsprozess.
  11. Es gibt kulturelle und betriebsbedingte Faktoren.
  12. Erfolgsmessung ist mehr als der Return on Investment (ROI).
  13. Social Media ist nicht messbar ist eine Ausrede.

Kommentare