Hangout im WLL+ Netzwerk (Bericht)

Zu acht waren wir heute im Google+ Hangout, und nun teile ich meine Notizen mit Ihnen:

Erster Eindruck: positiv, es ist einfach, Google+ ist nur ein weiteres Tool

Diskussion: Wie trennt man privat und beruflich?
Dazu gab es bereits eine Diskussion in Google+ (nur für den WLL+ Netzwerkkreis zugänglich)
Auch Firmenpostings sollen personalisiert werden, weil das generell in der Sozialen Medien Kommunikation besser ankommt.
Social Media ändern die Art derUnternehmenskommunikation, sie wird persönlicher.
Leute erreicht man mit persönlichen Botschaften.
Die Rolle tritt in den Hintergrund, die Identität tritt in den Vordergrund.
Es kommt bei den Netzwerken darauf an, dass andere Personen meine Beiträge weitergeben.
Man braucht eine Interessensgemeinschaft, junge Leute gehen mit Social Media ganz anders um.

Kommentar und Diskussion: Spielerischer Umgang mit Google+, Regeln werden gebrochen, Nicht Erwartetes in Kommunikationen wird gut wahrgenommen
Witzige Dinge werden gut wahrgenommen

Kommentar: Derzeit zu wenige Mitglieder in Google+

Nutzung von Google+ Tipp: Kreise für Privates und Berufliches trennen
Das Design eines Netzwerks beeinflusst Kommunikation, Google+ ist eher auf Berufliches ausgerichtet.

Nutzung von Google+ Reflexion: Finde Stream unübersichtlich – entdecke im WLL-Blog Nachrichten, die ich in Google+ übersehen habe.
Es laufen mehrere Fäden nebeneinander, es ist auch Übungsfrage.
Verwendung von Hangouts: beruflich – in der Lehre, Studierende aus dem Ausland
auch in Netzwerken
Frage, ob Google+ auch in großen Firmen verwendet werden kann?
Hangouts zur Teamkoordination

Offene Fragen (für Woche 3 und die weiteren Themenblöcke im Web Literacy Lab Training):

  • Google+ ist Tool für Informationensverteilung. Wie kann ich Infos FILTERN?
  • Integration von Google+ mit WLL-Blog gefällt mir, wie integriert man Google+ Postings in Seiten?
  • DATENSCHUTZ bei Google+ – Google bildet ein Profil aus allem, was man mit Google macht. Man kann nachsehen, was Google gespeichert hat und das kann man löschen.
  • Wie funktioniert SCHREIBEN und gutes Marketing in Google+?

Technische Erfahrungen und Fragen

  • Erfahrung: ohne Headsets hört man sich besser
  • Wenn man nur zuhört, kann man den Sound auch auf stumm schalten
  • Hangouts sind so konzipiert,als wenn man sich im selben Raum befindet.
  • Es gibt offene Hangouts oder geschlossene (die sind nicht sichtbar)
  • Man kann gemeinsam ein Google Doc Dokument bearbeiten
  • Kann man einen fremden Rechner übernehmen?

Nächste Woche Test von Hangouts mit Extras (um gemeinsames Bearbeiten eines Google Document zu erproben)

Das Hangout hat uns gefallen: “Es ist gleich ein anderes Gefühl, wenn man sich face2face unterhält.” “Kann ich nur bestätigen!” “ich habe es auch schön gefunden, ein paar mehr social cues zu haben!”